Bauprojekt MattseeMitte

Im historischen Zentrum von Mattsee, unmittelbar zwischen Stiftskirche, Hauptplatz und Seeufer entsteht ein Vorzeigeprojekt, das noch Beachtung finden wird. Dabei wird wertvolle alte Bausubstanz trotz Mehraufwand erhalten, aber direkt in zeitgemässer architektonischer Sprache des Architekten Adrian Tscherteu mit modernstem Wohnbau verbunden.

„Ein Statement für Qualität mitten im Herzen von Mattsee,‟ freut sich Klement über die Perspektiven des Projekts Mattsee Mitte.

Die Marktgemeinde Mattsee besticht mit der attraktiven Lage zwischen den wärmsten Seen Salzburgs – Mattsee, Grabensee und Obertrumer See – und ist für viele Menschen aus Nah und Fern schon seit langer Zeit ein besonderes Juwel.

Eine altehrwürdige Kulturlandschaft, weitläufige Buchenwälder, sonnige Seeufer, erholsame Wiesen und wanderfreundliche Hügel sind gemeinsam mit der über Jahrhunderte gewachsenen Architektur – nahe der Landeshauptstadt – ideal für anspruchsvolle und gleichzeitig leistbare Wohnkultur.

Weiterführende Info´s auf:  www.mattseemitte.at

 

Bauprojekt Mala Laguna

„Mitten in einem wunderbaren Paradies ein intelligent-nachhaltiges Feriendorf zu bauen, bedeutet Verantwortung. Denn die Region soll landestypisch und authentisch bleiben, der Wert des Ursprünglichen erhalten werden.‟

Wenn Karl Klement von seinem Projekt Mala Laguna (kleine Lagune) in Kroatien spricht, funkeln seine Augen vor Begeisterung. Diese Begeisterung ist ansteckend, gewinnt Projektpartner, Kunden und die vielen langjährigen Freunde in Dalmatien sowieso. „Wir wollen ein Best-Practice-Projekt für die Entwicklung der Region umsetzen. Wir können auf der Halbinsel Pelješac einen innovativen und ressourcenschonenden Impuls setzen.‟

Mala Laguna wird das erste einer Reihe von Ferien-Dörfern auf den Inseln vor Dubrovnik: „Die Laguna ist ein Süßwasserpool mit angrenzender Salzwasserlagune, stellt eine optische Verbindung zum benachbarten Meer her, mit dazugehörigen Strand vor dem Dorf. Mala Laguna und die von uns angedachten Folgeprojekte werden als richtungsweisend für eine ganze Region verstanden.‟

Weiterführende Info´s auf:  www.malalaguna.eu